Header image  
Rainer Bröse    
line decor
   
line decor

 

 

 

 
 
Furomoto Phyllis Lei Furomoto

Phyllis Lei FUROMOTO, Enkelin von Hawayo TAKATA hat REIKI seit der Kindheit gelernt und ausgeübt. Als junge Studentin wurde sie von TAKATA zur REIKI-Meisterin/Lehrerin ausgebildet. Als TAKATA starb, wurde sie zur Hüterin der REIKI-Linie. Sie lehrt REIKI auf der ganzen Welt und gründete die internationale REIKI-Meistergemeinschaft „The REIKI Alliance“. Phyllis FUROMOTO hielt das USUI System der Natürlichen Heilung USUI SHIKI RYOHO – das REIKI-System in seiner ursprünglichen Form.


Dieses besteht aus

  • Behandlungsformen. REIKI ist eine natürliche Heilungsmethode mittels Handauflegen
  • Einweihungen/Einstimmungen durch den REIKI-Meister/Lehrer, durch die die Fähigkeit REIKI weiterzugeben, aktiviert wird
  • Mündlicher Überlieferung, d. h. es kann nicht durch Fern-Einweihung, durch Literaturstudium oder Selbststudium
  • Erhalten werden
  • Unterrichtsform, die die Einweihungen, die Lebensregeln, die Geschichte des USUI-Systems, die Handpositionen und Behandlungen beinhalten
  • Die Unterrichtstufen bedeuten drei Stufen, den 1.REIKI-Grad, den 2.REIKI-Grad und den REIKI-Meister/Lehrergrad
  • Der spirituellen Linie, die USUI-HAYASHI-TAKATA-FUROMOTO beinhaltet
  • Spirituelle Disziplin, d. h. es ist eine spirituelle Schulung
  • Geld, d.h. die REIKI-Schüler bezahlen für ihre Ausbildung
  • als Ausdruck ihrer Wertschätzung für den Einsatz des REIKI-Meisters/Lehrers durch Zeit, Arbeit, Unkosten

Die traditionelle Form des Usui-Systems des Reiki wird heute von vielen Tausend Meistern weltweit gelehrt. Eine Großzahl dieser Meister ist Mitglied in der Reiki Alliance, einer traditionsreichen, internationalen Vereinigung von Reiki-Meistern, die das Usui-System des Reiki nach Mrs. Takata praktizieren und lehren.

Phyllis Furumoto, die Großmeisterin des Usui Shiki Ryoho, hat neun Elemente benannt, die die grundlegende Struktur des traditionellen Systems in ihren Hauptaspekten beschreiben. So wird die Fähigkeit, Reiki anzuwenden, mittels Einweihungen übertragen, die der Reiki-Meister an den Kursteilnehmern vornimmt. Nach Erhalt der Einweihungen können die Kursteilnehmer sich selbst und anderen Behandlungen mit Reiki geben. Im Rahmen der Einweihungen sowie fortgeschrittener Übungen werden Symbole angewandt. Das Usui-System versteht sich als eine mündliche Überlieferung, es kann also nicht durch Bücher oder autodidaktisch erlernt werden, sondern nur in direktem Kontakt zu einem Reiki-Meister. Es gibt eine grundlegende Unterrichtsform, die bestimmte Inhalte umfasst wie z. B. die Einweihungen, das Erlernen spezifischer Handpositionen sowie die Geschichte des Usui-Systems und die sogenannten Lebensregeln. Die Unterrichtsform umfasst drei Ebenen: den ersten Grad, den zweiten Grad und die Meisterebene. Das System besitzt eine spirituelle Linie, in der der jeweilige Großmeister steht und die sich zurückführen lässt auf den Begründer des Systems, Mikao Usui. Für die Teilnahme an einem Reiki-Seminar bezahlen die Teilnehmer Geld, was als Energieaustausch verstanden wird, für den zeitlichen und finanziellen Aufwand, den der Meister durch die Veranstaltung der Seminare hat